Die fahrenden Mundwerker


Logo der fahrenden Mundwerker

Herzlich willkommen bei den "fahrenden Mundwerkern" !

 

Gemeinsam  - Gemeinsinn - Gemeinschaft 

Erzählen verbindet

 

Aktuell:

Unsere nächste Walz führt uns nach Taufkirchen/Vils. Gemeinsam mit dem Verein OaseLebenskreis e.V. werden wir vom 22. bis 29. Juli 2017 wandern, erzählen und lauschen. Weiter Infos beim diese Walz begleitenden Mundwerkergessellen Norbert Kober unter 0174/9149085.

 

Das große Erzählfest der diesjährigen Walz ist am Waidenhain in Taufkirchen/Vils: 29. Juli ab 13 Uhr. Komm hinzu!! :-) 

Programm: www.oase-lebenskreis.de

Download
Alle Termine der diesjährigen Mundwerkerwalz!
Adoschauher Mundwerker2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB
Die Mundwerksgesellen mit Maulesel und Ziege

Das Geleitwort der fahrenden Mundwerker

Das persönlich erzählte Wort ist dem geschriebenen Wort gewichen.  

Die Aufgabe der "fahrenden Mundwerkerei" ist es, dem modernen Menschen etwas aus seiner eigenen Tradition zurückzuschenken. Und zwar die Freude am freien mündlichen Erzählen – der persönliche Austausch in Form von Geschichten, Schwänken, Schrullen und biographischen Episoden. 

 

Das gemeinsame Erzählen fördert das Verständnis füreinander und ist gemeinschaftsbildend. 

 

Die Mundwerkerei hat zum Ziel die Menschen an ihre Fähigkeit mündlich Geschichten zu erzählen wieder zu erinnern. Erinnern, um ihnen einen Kulturausdruck wiederzuschenken, der vermutlich der erste Kulturausdruck der Menschen war.  

 

Um dies zu erreichen ziehen Mundwerksgesellen mit ihren Lehrlingen in den Sommermonaten durch deutschsprachige Gebiete und erzählen frei Geschichten verschiedenen Ursprungs und regen zum Weitererzählen an. Die fahrenden Mundwerker bereisen die gesamte "deutschsprachige Welt", und Sie können sie auch in Ihre Region einladen.

Der fahrende Mundwerker Norbert Kober beim Erzählen

Eine Initiative von Goldmund e.V.

Logo Goldmund e.V.