Die Goldmund-Erzählstudenten 2016

Die Goldmund Erzählstudenten aus Retzbach 2015/2016

Aliki Nalbantis

Das erste Wochenende

Foto von Aliki Nalbantis

Marlis und Norbert empfingen uns herzlich. Ich fühlte mich gleich willkommen und sehr wohl in der Gruppe. Alle gingen aufmerksam und wertschätzend miteinander um. Norbert hat den Stoff sehr gut strukturiert: Was wir in den theoretischen Einheiten ( mit viel Humor gewürzt) lernten, übten wir direkt im Anschluss. Das fand ich manchmal schwierig (so soll es sein), zugleich immer ein herrliches Vergnügen. Ich fühle mich sehr bereichert durch das Gelernte und die schönen Begegnungen. Danke an alle! Ich freue mich auf unser Wiedersehen.

1 Kommentare

Gabriele Zinngraf

Das erste Wochenende

Foto von Gabriele Zinngraf

An unserem ersten gemeinsamen Wochenende durfte ich ganz wunderbare, großartige Menschen kennenlernen. Wir haben zusammen unsere ersten Schritte in die Welt des Erzählens gewagt und das mit so viel Freude, Lachen und Leichtigkeit. Norbert mit seiner achtsamen und wertschätzenden Art hat unsere Gruppe liebevoll zusammengeführt und uns einen fachlich exzellenten Start ins Erzählerdasein ermöglicht. Es waren ganz wundervolle Tage! Richtig richtig schön :-) ! Mit vielen neuen Ideen und einem offenen Herzen bin ich nach Hause zurückgekehrt. Jetzt freue ich mich schon sehr auf das nächste Treffen mit unserer ganz besonderen Truppe!

2 Kommentare

Diana Conradi

Das erste Wochenende

Da sind wir nun also; die Novizen, die Kleinsten und die Jüngsten der Goldmund-Erzähler-Gemeinschaft. Erwartungsvoll sitzen wir im Rund und lauschen dem Meister, mit offenen Ohren und weitem Herzen. Voller Freude sind wir, die lange Wanderschaft beginnen zu dürfen an deren Ende wir uns erhoffen gelernt zu haben wie man mit Worten zaubert und Perlen aus dem goldenen Mund tropfen lässt.

Ein Sprichwort sagt: „Wenn ich wüsste, wo die Geschichten wohnen, würde ich dorthin gehen.“ Wir beginnen zu ahnen, die Geschichten wohnen überall, manche versteckt, manche so offenkundig, dass wir es kaum glauben mögen. Allen jedoch ist eine wunderschöne Seele gegeben, die darauf wartet, vom Erzähler frei gelassen zu werden, auf dass sie fliegen kann……

0 Kommentare

Sigi Raps

Das erste Wochenende

Wer schon einmal einen Christmas Cracker geöffnet hat, der kann es sich vorstellen: Wie man an beiden Enden gleichzeitig zieht, er dann in der Mitte ungleich aufbricht und seine Schätze preisgibt. Christmas Crackers sind Knallbonbons, eine Art Riesenzucker, der beim Öffnen knallt und allerlei Dinge enthalten kann, Süßigkeiten, kleine Spielzeuge, Luftschlangen etc. Für mich war das erste Wochenende des Lehrgangs in Würzburg wie ein solches Knallbonbon: ein Feuerwerk von Eindrücken, Hintergrundwissen und Praxisübungen, überzeugend und mitreißend vermittelt von Coach Dr. phil. Norbert Kober. Es  waren nicht nur die Süßigkeiten (sympathische Lehrgangsteilnehmer) und das Spielzeug (lustige, interessante oder berührende Geschichten) enthalten, sondern eindeutig auch der Doktorhut und das Konfetti. Ein absolut empfehlenswertes Erlebnis

1 Kommentare

Eva Toussaint

Das erste Wochenende

Foto von Eva Toussaint

Es war einmal ein Wunsch, Märchen und Geschichten gut und spannend erzählen zu können.So ging die Suche los, wo finde ich eine gute und mir freude machende Ausbildung dafür? Nach einigem Hin und Her habe ich sie gefunden. Die ersten Ausbildungstage auf der Benediktushöhe waren schon ein toller Beginn.

 

Der Anfang ist gemacht ich bin fest davon überzeugt das der Wunsch in Erfüllung geht.

0 Kommentare