Ausbildung & Zertifikatskurs                   zur Erzählerin / zum Erzähler

Ihre berufsbegleitende Erzählausbildung mit Herz

Das freie, mündliche Erzählen ist eine eigenständige Kunstform. „Wie jede Kunst beginnt auch das freie, mündliche Erzählen mit dem Handwerk, welches durch Übung zum Meisterwerk und durch Hinzufügen von Liebe und Kreativität zur Kunst wird.“                    (Aus der Präambel der Stiftung Erzählen)

 

 

Jeder Mensch kann erzählen. Gute Erzählerinnen und Erzähler machen aber ein Erlebnis daraus. Und darauf kommt es an...

 

Anja Koch und Dr. Norbert Kober, ausbildende TrainerInnen des Zertifikatskurses
Anja Koch und Dr. Norbert Kober, ausbildende TrainerInnen des Zertifikatskurses

...und wenn Sie sicher sein wollen, das freie, mündliche Erzählen fundiert zu erlernen, dann sollten Sie über unseren Zertifikatskurs zur Goldmund Märchen- und Geschichtenerzählerin / zum Goldmund Märchen- und Geschichtenerzähler nachdenken. 

 

Erzählerin und Erzähler zu sein, ist Kunst und Handwerk in einem. Das freie, mündliche Erzählen von Märchen und Geschichten ist eine Aufgabe und eine Berufung. Es ist die älteste Form der Überlieferung, die Menschen kennen und gleichzeitig modern und voller künstlerischer Herausforderungen. Einen kleinen Überblick der Möglichkeiten finden Sie als Videos hier.
Wir laden Sie auch herzlich ein, andere Goldmund-ErzählerInnen auf unseren regelmäßigen Erzählfesten kennenzulernen.


Mit dieser Erzählausbildung schenken Sie sich eineinhalb Jahre Fantasie, Gemeinschaft, Weiterbildung und vielleicht einen neuen Beruf. 

 

Bildimpressionen aus den vergangenen Zertifikatskursen

Für wen ist dieser Zertifikatskurs geeignet?

Diese Ausbildung richtet sich an all jene, die ihre Liebe zum freien, mündlichen Erzählen neben- oder hauptberuflich leben wollen: Ein alter Beruf mit neuen Möglichkeiten. 

 

Eine kleine Auswahl an Berufsbildern, die unmittelbar von einer Erzählausbildung profitieren können: Theaterpädagog*innen, Theater- und Kulturschaffende, Mitarbeiter*innen in sozialen Berufen, Erzieher*innen, Naturerlebnispädagog*innen, Lese- und Literaturpädagog*innen (unsere Seminare sind vom Bundesverband für Leseförderung anerkannt), Interkulturelle Trainer*innen, EKP-Leiter*innen, Stadtführer*innen und Reiseleiter*innen, Religionspädagog*innen, Beschäftigte in der Seniorenbetreuung und Gerontologie, Mitarbeiter*innen in der psychologischen Beratung, Keynote-Speaker und Redner, Vertreter darstellender Kunstformen, Erwachsenenbildner*innen / Trainer*innen, Logopäd*innen, uvm.

 

Gut gerüstet in die Ausbildung (Zugangsvoraussetzung):

Der ideale Einstieg in die Welt der freien Erzählkunst ist unser Grundlagenkurs "Storytelling". Dieser findet als Wochenend-Seminar an wechselnden Seminarorten oder als 5-teiliger Online-Abend-Kurs statt.

 

Nachdem Sie dort mit dem ersten Handwerkszeug der Erzähler*innen ausgestattet wurden und Sie sich sogar in kleinen Erzähl-Situationen ausprobieren konnten, wissen Sie auch sicher,  ob die Erzähl-Ausbildung das Richtige für Sie ist.

 

Damit Sie zu Ihrem Wunschtermin ihre Ausbildung beginnen können, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich schon bei der Buchung des Grundlagenseminars unverbindlich einen Platz in der nächsten Ausbildungsgruppe reservieren lassen und danach frei entscheiden.

 

Welchen Umfang hat der Zertifikatskurs?

Die Goldmund-Erzählakademie bietet Ihnen einen fünf Wochen umfassenden berufsbegleitenden Zertifikatskurs zur Erzählerin / zum Erzähler an.  Dieser Zertifikatskurs ist mit der Veranstaltung und Teilnahme an drei kleinen öffentlichen Erzählveranstaltungen verbunden (Praxis-Projekte mit Kindern, mit Familienpublikum, als Sagenwanderung oder als Erzählkunstabend - die Teilnahme ist freiwillig und keine Voraussetzung für die Zertifizierung). Für all jene ErzählerInnen die vermehrt auch mit und für Kinder erzählen möchten, bieten wir den "Intensivkurs Erzählpädagogik" im Rahmen der Ausbildung an (preisvergünstigtes Zusatzangebot). Rund ein halbes Jahr nach der Zertifizierung nehmen die "frischgebackenen" Erzählerinnen und Erzähler, auf Wunsch, an ihren ersten Repertoiretagen teil (Zusatzangebot).

 

 

Die Inhalte der Erzählausbildung im Überblick

Freies, mündliches Erzählen; Erzählkunst

Aus `Papier´ wird `Mündlichkeit´ - literarische Texte in eigene Worte fassen / Erinnerungstechniken für das freie, mündliche Erzählen / "Die innere Leinwandtechnik" /  Finde Dein eigenes Erzähltemperament / Das Spiel mit verschiedenen Erzählperspektiven / Gestik und Mimik - Das Auge hört mit / Tiefenschichten `guter´ Geschichten / Der Umgang mit Lampenfieber / Publikumsinteraktion / Ensemble-Erzählen (eine Geschichte zu zweit erzählen). Das Erzählen in der Naturerlebnispädagogik (Zoom-Vorstellung mit Tian Laing, Wildnisschule Habichtswald)

 

Ausdruck - Stimme - Sprache

Stimme und Dynamik entwickeln / Modulation und emotionale Passung / Der "Subtext": Was erzählt die darunterliegende Stimmung? / Einstiege und bühnenhafte Privatheit beim freien mündlichen Erzählen /  Stimmbildung und Sprechtechnik (Erzählrhetorik) / Das "lautmalerische" - Chancen im Ausdruck / Dialekt und Hochsprache: In Kombination ein Gewinn / Sprachästehtik für verschiedene Genre (Krimi, Märchen, Weisheitsgeschichte, biographische Geschichte, Mythen und Sagen, moderne Erzählungen...)

Geschichtenstrukturen verstehen / Kreatives Schreiben

Die wichtigsten Geschichtenstrukturen kennenlernen / Die Heldenreise und deren Archetypen / Handlungsträger (er)finden und gestalten (Psychogramme verstehen) / Grundlagen der Romantheorie / Einführung in die antiken Mythen und Sagen / Bestehende Stoffe spannender gestalten / Besonderheiten verschiedener Erzähltradionen (z. B. persisch-arabisch, afrikanisch, indigen)

Körpertheater: Schauspiel und Improtheater

Bühne und Präsenz - `Hier bin ich!´ / dramatisches und episches Erzählen / Musik und Klänge im Erzählen / Improtheater und das Vertrauen auf die eigene Sprache / Rollenanmutung: Wie finde ich in meine Geschichtenfiguren hinein? / Erzählen mit allen Sinnen / den zur Geschichte passenden Körperausdruck finden  / Spiel mit der "vierten Wand" / 

Selbstmarketing

Erzählen als Beruf - Chancen, Grenzen, "langer Atem" und schnelle Einstiege / Sich selbst beschreiben: Website, Flyer & Co. / Das liebe Geld; Was koste ich eigentlich? / Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Künstlersozialkasse, wie geht das? / Planung eigener Veranstaltungen / Unterschiede bei den Veranstaltern, uvm.

 

 

 



Das Ausbildungsformat:

5 x Montag 18 Uhr bis Freitag 13 Uhr


Ihr nächster Einstiegstermin in die Welt guter Geschichten:

Termine 2024/2025/2026:

Start Dezember 2024 - in Kloster Armstorf 

in St. Wolfgang (bei Erding / München):

 

- noch 2 Plätze frei - 

 

jeweils Montag 18 Uhr bis Freitag 13 Uhr

 

Woche 1) 02. - 06. Dezember 2024

Woche 2) 03.  - 07. Februar 2025

Woche 3) 23. - 27. Juni 2025

Woche 4) 24. - 28. November 2025

Woche 5) 23. - 27. Februar 2026

 

 -----------------------------------------------------------

Zusätzlich buchbar:

Intensivkurs Erzählpädagogik (Zusatzangebot):

16. - 21. Juni 2026

(Dienstag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)

----------------------------------------------------------

Anschrift unseres Seminarhauses Kloster Armstorf:

Bildungshaus der Franziskanerinnen

"Kloster Armstorf"

Dorfener Str. 12

84427 St. Wolfgang

www.bildungshaus-armstorf.com

 

Das Seminarhaus  ist über den Bahnhof Dorfen öffentlich erreichbar.

Termine 2025/2026:

Start Dezember 2025 - in Kloster Armstorf 

in St. Wolfgang (bei Erding / München):

 

jeweils Montag 18 Uhr bis Freitag 13 Uhr

 

Woche 1) 01. - 05. Dezember 2025

Woche 2) 02. - 06. Februar 2026

Woche 3) 13. - 17. April 2026

Woche 4) 06. - 10. Juli 2026

Woche 5) 09. - 13. November 2026

 

 -----------------------------------------------------------

Zusätzlich buchbar:

Intensivkurs Erzählpädagogik (Zusatzangebot):

06. - 11. Juli 2027

(Dienstag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr)

----------------------------------------------------------

Anschrift unseres Seminarhauses Kloster Armstorf:

Bildungshaus der Franziskanerinnen

"Kloster Armstorf"

Dorfener Str. 12

84427 St. Wolfgang

www.bildungshaus-armstorf.com

 

 

Das Seminarhaus  ist über den Bahnhof Dorfen öffentlich erreichbar.



Das Zertifikat "Goldmund-Erzähler*in"

Die Goldmund-Erzählakademie verleiht nach der fünften Seminarwoche die Zertifizierung zum/r "Goldmund Märchen- und Geschichtenerzähler/in, erster Stein". Insgesamt verleiht der Trägerverein der Akademie vier Steine.

Erzählerinnen und Erzähler bei den künstlerischen Abschlussprüfungen der Goldmund Erzählakademie, Dr. Norbert Kober.
Geschafft! Zertifizierung zur/m Goldmund Märchen- und Geschichtenerzähler/in (1. Stein, Bernstein)

Wer sind die Trainerinnen und Trainer

Unser Trainingsansatz zur Vermittlung von Erzählfertigkeiten orientiert sich am aktuellen Forschungsstand zu narrativen Kompetenzen. Ihre ausbildenden Trainer, damit sind die TrainerInnen gemeint, die sie während der gesamten Ausbildung über begleiten, sind die Erzählkünstler und Erzählpädagogen Anja Koch und Dr. Norbert Kober.  Das weitere Dozententeam besteht aus erfahrenen und in der Erwachsenenbildung ausgebildeten ErzählerInnen, KommunikationstrainerInnen und SchauspielerInnen mit viel Sinn für eine bunte, spielerische und fröhliche Seminargestaltung. Unsere Seminarleiter achten darauf, einen geschützten Raum zu schaffen, der Kreativität, Lernen und Wohlfühlen fördert. 

 

Was kostet dieser Zertifikatskurs?

  • Ihr Seminarbeitrag für den gesamten Zertifikatskurs beträgt 3.470,- Euro 
  • Für die Unterkunft (Einzelzimmer inkl. Vollpension, auch vegetarisch) sind je nach Seminarhaus  270,- Euro bis  310,- Euro  pro Seminarwoche einzurechnen.
  • Das Zusatzangebot "Intensivkurs Erzählpädagogik" wird für aktuelle AusbildungsteilnehmerInnen preisvergünstigt für Euro 553,-  (694 € ab 2026) angeboten.  Das Zusatzangebot "Intensivwoche Erzählen in der Natur-Erlebnispädagogik" wird voraussichtlich 2025 erstmals angeboten. 



Bilder von unserem Ausbildungsort Kloster Armstorf

Bilder von unserem Ausbildungsort in der LVHS Wies, Steingaden

Seminarimpressionen


Zusatzinformationen

 

Gerne beraten wir Sie auch persönlich unter Tel.: +49 (0)89/ 12221800-1

 

Beispiel-Videos zur Goldmund-Erzählkunst finden Sie hier.

 

 

... und wie geht´s nach dem Zertifikatskurs weiter?

Zertifizierten Erzählerinnen und Erzählern steht die Möglichkeit offen, sich im Rahmen einer Mentoren-Weiterbildung zur/m Goldmund-Erzähltrainer/in weiterbilden zu lassen. Zudem bietet die Goldmund Erzählakademie den AbsolventInnen unserer Erzählausbildung  gerne Aufgaben / Projekte / Auftrittsmöglichkeiten sowie das Netzwerk des Vereins Goldmund e.V. an. Einladungen zu Auftritten bei den Goldmund Erzählfesten gehen vorrangig an zertifizierte Goldmund-ErzählerInnen. 

Erzählen lernen in der Goldmund Erzählakademie
Freies, mündliches Erzählen ist wie das Öffnen einer alten Tür zu einer fantastischen Welt.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung der Stiftung Erzählen bei der Konzeptionierung und Umsetzung dieses Zertifikatskurses. 


Gemeinschaftsbilder aller Ausbildungs-Lehrgänge seit 1999: